Kung Fu bis zur Perfektion.

Das YCKF TrainerTraining.

Slider

Das inneres Kung Fu des YCKF lernen und lehren.

Das YCKF TrainerTraining eröffnet Interessierten eine umfangreiche und interessante Ausbildung. Es bietet sich insbesondere für Schüler an, die Yong Chung Kung Fu über ein Hobby hinaus betreiben wollen. Wer zum Beispiel gerne nebenberuflich, oder sogar hauptberuflich als YCKF Trainer tätig werden möchte, für den bietet das YCKF TrainerTraining ein einzigartiges Konzept, das eine professionelle Ausbildung mit Spaß am Unterrichten verbindet und wirtschaftlich attraktiv sein kann.

Ganz wichtig:
Da mit der Aufgabe eine hohe Verantwortung verbunden
ist, steht vor Ausbildungsstart das Können und natürlich die
ganz persönliche Eignung auf dem Prüfstand.

Das sagen Unsere Trainer und Ausbilder:

  • Sije Maxine

    YCKF ist für mich eine effektive Art der Selbstverteidigung, die Spass macht und jedem die Möglichkeit bietet stetig besser zu werden und über sich hinauszuwachsen, sowohl körperlich als auch mental. Als Ausbilderin macht es mir Freude, mein Wissen an andere weiterzugeben und zu sehen wie sie sich weiterentwickeln.

  • Sihing Daniel

    Begonnen habe ich 2001 mit Wing Tsun und Escrima. Zum YCKF bin ich gekommen, weil ich mehr wollte. Nämlich eine durchdachte Kombination aus Selbstverteidigungssystem und ganzheitlichem Bewegungskonzept, mit dem ich meine Fitness, Beweglichkeit, Kraft und Körpergefühl stetig verbesserte und erhalte. Als Ausbilder gebe ich gerne mein Wissen und Erfahrung weiter.

  • Sihing Thomas

    Begonnen habe ich vor ca. 4 Jahren mit dem YCKF Training. Vorher probierte ich  andere Wing Chun Stile aus und trainierte eine Zeit lang Taekwondo. 
    Besonders gut gefällt mir, dass trotz effektiver Selbstverteidigung, die vielen positiven Aspekte des traditionellen Kung Fu nicht zu kurz kommen.

  • Sihing Dominik

    Besonders gefällt mir am YCKF der Kung Fu Gedanke, das Training und Koordination für den Körper. Denn das Training bringt mir ein besseres Körpergefühl und mehr Selbstbewusstsein. Ausbilder bin ich geworden, weil ich Freude am Unterrichten habe und ich mich selbst dabei kontinuierlich weiter entwickeln kann.

Lehrer sind Schüler.

Eine weise Erkenntnis die wir gerne weiter tragen. Ja: unsere Lehrer sind auf vielerlei Ebenen Schüler. Denn nur wer sich in einem System gut auskennt, kann es auch bestens weiter geben. Aber auch auf der zweiten Ebene findet sich hier viel Lebenserfahrung, denn wer Yong Chun Kung Fu unterrichtet sollte immer mit der Demut in den Tag starten, dass man im Leben nie auslernt. Man also ein Leben lang Schüler bleibt. Auch, wenn man hier und da Lehrer ist.

Betrachten wir das Yong Chun Kung Fu, dann Lernen wir die Fähigkeiten des YCKF StreetConcepts um zu leben. Und wenn wir uns dann mit der YCKF Kampfkunst beschäftigen, dann leben wir, um YCKF in Perfektion zu lernen. Sehr philosophisch, klar, aber halt auch wahr. Und schön.

Yong Chun Kung Fu ist also mehr als nur ein System zum Selbstschutz. Es ist mehr als eine KampfKunst und auch mehr als ein Beruf. Yong Chun Kung Fu ist eine optimale und effektive Selbstverteidigung, Yong Chun Kung Fu ist eine anspruchsvolle Kampf- und Bewegungskunst. Aber vor allem ist Yong Chun Kung Fu eine Lebenseinstellung, die den inneren Weg beschreitet und in allen Lebenslagen Selbstsicherheit bietet.

Probieren geht
über Studieren.

Ob das YCKF TrainerTraining etwas für den einzelnen ist, können wir  hier nicht pauschal sagen. Am besten ist, erst einmal heraus zu finden, ob Yong Chun Kung Fu zu einem selbst und zum eigenen Leben passt. Ein unverbindliches und kostenloses Probetraining in einer unserer Schulen ist dafür bestimmt der beste Weg. Wir freuen uns auf eine spannende Begegnung.

beispiel-1

Mit YCKF selbstsicher leben.

Achtsamkeit trainieren - Selbstsicherheit gewinnen - Grenzen setzen