Dai Sifu
Holger Heiß.

Meister des Yong Chun Kung Fu.

Slider

Selbstverteidigung und Kampfkunst fürs Chiemgau.

Weil das Chiemgau eben nicht ein Zentrum hat, sondern eine wunderschöne und große Region ist, ist es eben auch nicht gerade leicht, hier eine gute Kampfkunst-Schule gleich in der Nähe zu finden. Das hat Dai Sifu Holger Heiß am eigenen Leib erfahren, als er mit seinem Studium der Kampfkünste begann.

Darum hat er sich jetzt, als Meister, zum Ziel gesetzt, überall im Chiemgau, sowie im Münchner und Rosenheimer Umland kleine aber feine Yong Chun Kung Fu Schulen zu eröffnen. In überschaubaren Gruppen unterrichtet er dort Selbstverteidigung und Kampfkunst, ohne, dass seine Schüler jedesmal dafür eine halbe Weltreise unternehmen müssen. Schließlich ist Zeit heutzutage eines der wertvollsten und schützenswertesten (!) Güter.

Yong Chun
Kung Fu als
Lebensphilosophie.

Dai Sifu Holger Heiß ist Meister des Yong Chun Kung Fu und Escrima. Seit 1978 studiert er zahlreiche Kampfkünste. Außerdem ist er Heilpraktiker mit Schwerpunkt Akupunktur, integrative Kinesiologie, Hypnosetherapie und hypnosystemische Psychotherapie, in eigener Praxis.

Dai Sifu Holger Heiß
Dai Sifu Holger Heiß

Der Weg des
Kriegers.

Mit Sieben und mit Taekwondo fing alles an. Ein paar Jahre später kam Holger mit dem Jeet Kune Do (The Way of the intercepting Fist – Bruce Lee´s Kampfkunst) in Kontakt und wurde so auf die Ursprungskampfkunst - das Yong Chun (Wing Chun) Kung Fu aufmerksam.

Er machte sich sein Ziel zur Lebensaufgabe: das komplette und authentische Yong Chun Kung Fu (Chuan=System/Weg), das sein Großmeister Yip Man weitergab zu erlernen. Holger lernte bei verschiedenen Lehrern und Meistern in aller Welt. Unter anderem auch bei Großmeister Leung Ting aus Hongkong.

Zugleich trainierte er auch Escrima, Kali und diverse Variationen des philippinischen Waffenkampfes, um auch dort umfangreiches Wissen zu erwerben. Dabei konnte er von Lehrern wie, Steve Tappin, Rene Latosa, Dan Inosanto, uva. lernen.

 

Der stetige Trainingskontakt zu befreundeten Yong Chun, beziehungsweise Wing Chun und Escrima Meistern und Blackbelts oder auch Meistern anderer Kampfkunstrichtungen, ermöglicht einen stetigen Austausch von Wissen und das Ausbauen der eigenen Fähigkeiten. Außerdem überprüft Dai-Sifu Holger Heiß bei diesen Treffen die Bewegungen des Yong Chun Kung Fu oder des Escrima immer wieder auf seine Funktionalität, um so sein Können stetig auszubauen.

„Wer verletzen kann, muss auch heilen können.“

Das Yong Chun Kung Fu passt sich immer wieder aufs Neue an die Bedürfnisse der heutigen Zeit an. Hierbei ist es manchmal auch nötig, neue Wege zu gehen, die teilweise jedoch mit den alten Traditionen brechen.

Zum Beispiel hat Dai Sifu Holger Heiß nicht nur die Art des Unterrichts auf die veränderten Anforderungen der Selbstverteidigung auf der Straße betreffend angepasst, sondern unterrichtet die Prinzipien und Konzepte der früher geheimgehaltenen höheren Programme schon frühzeitig, so dass ein schnelles Lernen nun möglich ist.

Hier lässt er auch neueste wissenschalftliche Erkenntisse aus Psychologie und Physiologie mit in den Unterricht einfließen. Denn Dai-Sifu Holger Heiß staatl. geprüfter Heilpraktiker (§1 HPG), wodurch ihm ein umfangreiches Wissen der Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers zur Verfügung steht.

Seine Spezialgebiete sind Akupunktur, integrative Kinesiologie, hypnosystemische Psychotherapie und Hypnosetherapie, uvm. So kann er, sein Yong Chun Kung Fu, optimal und individuell zur Prävention von Krankheiten, sowie zur Verbesserung und Heilung von Beschwerden, einzusetzen. Getreu den Prinzipien des Yin und Yang: Wer verletzen kann, muss auch heilen können.

Einzelstunden geben besondere Impulse.
Einzelstunden geben besondere Impulse.

Personal Training mit Dai Sifu Holger Heiß.

Ob Streetconcept oder Kampfkunst - im Personaltraining mit Dai Sifu Holger Heiß können der eigene Schwerpunkt intensiver und schneller trainiert und die Feinheiten der Bewegung sowie die Reflexe schneller verbessert werden.

Personal Trainingseinheiten sind eine optimale Ergänzung zu den regelmäßigen Trainingseinheiten in den Schulen. Sie bieten sich zudem an, wenn die Trainingszeiten nicht immer passen oder man - ja das kann auch sein - ungern in Gruppen trainiert.

Mit YCKF selbstsicher leben.

Achtsamkeit trainieren - Selbstsicherheit gewinnen - Widerstand leisten